Career Code: IS

Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis

Wählen Sie bitte Ihren gewünschten Standort:

BernLuzernSt. GallenZürich

Gewählter Standort: Bern

Daten und Fakten - Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis (Bern)
Dauer2 Semester
Starttermin(e)Februar 2018 (KW 9) - Anmeldeschluss: 02.02.2018
Zeitvariante(n)

jeweils Montag und Mittwoch 17.40 bis 21.05 Uhr 

LehrgangskostenTotalbetrag: CHF 11'800.00
Der Bund bezahlt zum Zeitpunkt der eidg. Prüfung bis zu 50% der Lehrgangskosten.

(exkl. eidg. Prüfungsgebühren)
PrüfungsgebührenPrüfungsgebühren intern für Zertifikat CHF 900.-
Prüfungsvorbereitungsseminar CHF 500.-
Optionale Gebühren für Zusatzprogramme
AnerkennungDie Wertermittlung einer Immobilie hat enorm an Bedeutung gewonnen, weshalb Fachspe-zialisten mit fundierten Aus- und Weiterbildungen in der Immobilienbewertung vermehrt nachgefragt sind.
Zulassungsbedingungen

Für den Besuch des Lehrgangs gibt es keine Zulassungsbeschränkungen und eine Teilnahme ist auch ohne Prüfungsabsicht möglich.

Für die Prüfung gelten folgende Zulassungsbedingungen:

a) Abschluss der Sekundarstufe II (Inhaberinnen und Inhaber eines Fähigkeitszeugnisses eines mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung, eines Maturitätszeugnisses (alle Typen), eines vom Bund anerkannten Handelsdiploms) oder eine gleichwertige Ausbildung, Abschluss einer höheren Fachschule, eidg. Fachausweis oder eidg. Diplom oder Abschluss einer eidg. anerkannten Hochschule. Dazu müssen die Kandidatinnen und Kandidaten, die über einen vorgenannten Abschluss verfügen, zum Zeitpunkt der Prüfung über mindestens drei Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft nach Abschluss dieser Vorbildung ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

b) Kandidatinnen und Kandidaten, welche über keine dieser Vorbildungen verfügen, werden zur Prüfung zugelassen, wenn sie sich zum Zeitpunkt der Prüfung über fünf Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

Gewählter Standort: Luzern

Daten und Fakten - Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis (Luzern)
Dauer2 Semester
Starttermin(e)Februar 2018 (KW 9) - Anmeldeschluss: 29.01.2018
Zeitvariante(n)Samstag, 08.30 - 16.15 Uhr
LehrgangskostenStudiengebühr ohne Kantonsbeiträge*
Totalbetrag: CHF 11'800.00

Die Kantonsbeiträge für Luzern sind noch in Abklärung.

(exkl. eidg. Prüfungsgebühren)

* Der Antrag auf Kantonssubventionen liegt dem Kanton Luzern vor. Welcher Tarif ab Studienjahr 2016/17 gilt, folgt sobald als möglich.
PrüfungsgebührenPrüfungsgebühren intern für Zertifikat CHF 900.-
Prüfungsvorbereitungsseminar CHF 500.-
Optionale Gebühren für Zusatzprogramme
AnerkennungDie Wertermittlung einer Immobilie hat enorm an Bedeutung gewonnen, weshalb Fachspe-zialisten mit fundierten Aus- und Weiterbildungen in der Immobilienbewertung vermehrt nachgefragt sind.
Zulassungsbedingungen

Für den Besuch des Lehrgangs gibt es keine Zulassungsbeschränkungen und eine Teilnahme ist auch ohne Prüfungsabsicht möglich.

Für die Prüfung gelten folgende Zulassungsbedingungen:

a) Abschluss der Sekundarstufe II (Inhaberinnen und Inhaber eines Fähigkeitszeugnisses eines mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung, eines Maturitätszeugnisses (alle Typen), eines vom Bund anerkannten Handelsdiploms) oder eine gleichwertige Ausbildung, Abschluss einer höheren Fachschule, eidg. Fachausweis oder eidg. Diplom oder Abschluss einer eidg. anerkannten Hochschule. Dazu müssen die Kandidatinnen und Kandidaten, die über einen vorgenannten Abschluss verfügen, zum Zeitpunkt der Prüfung über mindestens drei Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft nach Abschluss dieser Vorbildung ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

b) Kandidatinnen und Kandidaten, welche über keine dieser Vorbildungen verfügen, werden zur Prüfung zugelassen, wenn sie sich zum Zeitpunkt der Prüfung über fünf Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

Gewählter Standort: St. Gallen

Daten und Fakten - Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis (St. Gallen)
Dauer2 Semester
Starttermin(e)Februar 2018 (KW 9) - Anmeldeschluss: 29.01.2018
Zeitvariante(n)
Zeitvariante:   Freitagnachmittag und -abend  13:45-20:45 Uhr
LehrgangskostenTotalbetrag: CHF 11'800.00
Der Bund bezahlt zum Zeitpunkt der eidg. Prüfung bis zu 50% der Lehrgangskosten.

(exkl. eidg. Prüfungsgebühren)
PrüfungsgebührenPrüfungsgebühren intern für Zertifikat CHF 900.-
Prüfungsvorbereitungsseminar CHF 500.-
Optionale Gebühren für Zusatzprogramme
AnerkennungDie Wertermittlung einer Immobilie hat enorm an Bedeutung gewonnen, weshalb Fachspe-zialisten mit fundierten Aus- und Weiterbildungen in der Immobilienbewertung vermehrt nachgefragt sind.
Zulassungsbedingungen

Für den Besuch des Lehrgangs gibt es keine Zulassungsbeschränkungen und eine Teilnahme ist auch ohne Prüfungsabsicht möglich.

Für die Prüfung gelten folgende Zulassungsbedingungen:

a) Abschluss der Sekundarstufe II (Inhaberinnen und Inhaber eines Fähigkeitszeugnisses eines mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung, eines Maturitätszeugnisses (alle Typen), eines vom Bund anerkannten Handelsdiploms) oder eine gleichwertige Ausbildung, Abschluss einer höheren Fachschule, eidg. Fachausweis oder eidg. Diplom oder Abschluss einer eidg. anerkannten Hochschule. Dazu müssen die Kandidatinnen und Kandidaten, die über einen vorgenannten Abschluss verfügen, zum Zeitpunkt der Prüfung über mindestens drei Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft nach Abschluss dieser Vorbildung ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

b) Kandidatinnen und Kandidaten, welche über keine dieser Vorbildungen verfügen, werden zur Prüfung zugelassen, wenn sie sich zum Zeitpunkt der Prüfung über fünf Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

Gewählter Standort: Zürich

Daten und Fakten - Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis (Zürich)
Dauer2 Semester
Starttermin(e)Februar 2018 (KW 9) - Anmeldeschluss: 29.01.2018
Zeitvariante(n)
Samstag 08:30–16:15 Uhr
LehrgangskostenStudiengebühr ohne Kantonsbeiträge*
Totalbetrag: CHF 11'800.00

Studiengebühr mit Kantonsbeiträgen*
Totalbetrag: CHF 9'400.00

(exkl. eidg. Prüfungsgebühren)

* Was unter ''Kantonsbeiträge'' zu verstehen ist, ob Sie berechtigt zum Erhalt von Kantonsbeiträgen sind und wie Sie vorgehen müssen um welche zu erhalten, entnehmen Sie dem entsprechenden Merkblatt auf unserer Website unter: www.kaderschulen.ch/Kaderschulen/kantonsbeitraege.
PrüfungsgebührenPrüfungsgebühren intern für Zertifikat CHF 900.-
Prüfungsvorbereitungsseminar CHF 500.-
Optionale Gebühren für Zusatzprogramme
AnerkennungDie Wertermittlung einer Immobilie hat enorm an Bedeutung gewonnen, weshalb Fachspe-zialisten mit fundierten Aus- und Weiterbildungen in der Immobilienbewertung vermehrt nachgefragt sind.
Zulassungsbedingungen

Für den Besuch des Lehrgangs gibt es keine Zulassungsbeschränkungen und eine Teilnahme ist auch ohne Prüfungsabsicht möglich.

Für die Prüfung gelten folgende Zulassungsbedingungen:

a) Abschluss der Sekundarstufe II (Inhaberinnen und Inhaber eines Fähigkeitszeugnisses eines mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung, eines Maturitätszeugnisses (alle Typen), eines vom Bund anerkannten Handelsdiploms) oder eine gleichwertige Ausbildung, Abschluss einer höheren Fachschule, eidg. Fachausweis oder eidg. Diplom oder Abschluss einer eidg. anerkannten Hochschule. Dazu müssen die Kandidatinnen und Kandidaten, die über einen vorgenannten Abschluss verfügen, zum Zeitpunkt der Prüfung über mindestens drei Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft nach Abschluss dieser Vorbildung ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

b) Kandidatinnen und Kandidaten, welche über keine dieser Vorbildungen verfügen, werden zur Prüfung zugelassen, wenn sie sich zum Zeitpunkt der Prüfung über fünf Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft ausweisen können. Von dieser Fachpraxis müssen mindestens zwei Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erbracht worden sein.

Die Wertermittlung ist das Herzstück im Immobilienmanagement. Die Bewertung einer Immobilie ist ein äusserst komplexes Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Der Fachausweis Immobilienbewertung ist anspruchsvoll, da die Kriterien, nach denen Immobilien heute bewertet werden, äusserst vielfältig sind und ein hohes Fachwissen erfordern. Sie verfügen bereits über Berufserfahrung in der Immobilienbewertung und möchten Ihr fachspezifisches Wissen mit einem entsprechenden Leistungsausweis untermauern. Sie bewerten Immobilien und formulieren bedürfnisgerechte Bewertungsexpertisen an Ihre Auftraggeber. Sie wollen Ihre Handlungskompetenzen beim Bewerten von unbebauten und bebauten Grundstücken wie Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Geschäfts- bzw. Gewerbeliegenschaften erweitern? Wenn ja, dann ist diese Ausbildung das Richtige für Sie.

Die Erfüllung heutiger Anforderungen an die Qualität einer Immobilienschätzung ist sehr hoch. Ihnen wird ein breites Wissen über die gebräuchlichen Methoden zur Ermittlung des Wertes von Immobilien vermittelt, das Sie unter Berücksichtigung der nationalen und internationalen Standards in der Praxis anwenden können. Sie werden damit zu kompetenten Ansprechpartnern in Bewertungsfragen rund um bebaute und unbebaute Grundstücke. Sie erlangen die Fähigkeiten, anspruchsvolle Immobilienbewertungen für Einzelobjekte wie Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser mit und ohne gewerblicher Nutzung, aber auch die Bewertung ganzer Portfolios vorzunehmen. Schwerpunkte sind ertragsorientierte Schätzungsverfahren wie Barwert- und DCF-Methode, die in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen haben und für Anleger die massgebenden Bewertungsmethoden darstellen. Im Lehrgang werden anerkannte Methoden zur Bewertung von speziellen Objekten, beispielsweise Stockwerkeigentum, Baurechte, Dienstbarkeiten, Gewerbeliegenschaften usw. vermittelt. Dafür benötigen Sie umfassende Kenntnisse im Sachenrecht wie auch Baurecht und natürlich auch die nötigen baulichen Kenntnisse. Im Lehrgang werden Sie optimal auf die eidgenössische Prüfung vorbereitet. Im Vorfeld der eidg. Prüfung haben Sie die Möglichkeit, die KS-interne Prüfung im Schwierigkeitsgrad der eidg. Prüfung zu absolvieren. Eine Prüfungsvorbereitung auf die eidg. Prüfung gibt Ihnen nochmals einen Überblick über die Prüfungsschwerpunkte. Fallstudien und Übungen bilden einen elementaren Bestandteil des Unterrichts. Dies beinhaltet auch Objektbegehungen und das anschliessende Erstellen eines Bewertungsgutachtens.

Fragen und Antworten zur Ausbildung Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis

An wen richtet sich dieses Bildungsangebot?

An Personen mit Praxiserfahrung in der Immobilienbewertung, die ihr Fachwissen mit einem entsprechenden Leistungsausweis untermauern und Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in der Bewertung komplexer Immobilien erweitern und vertiefen wollen.

Welchen Titel darf ich nach erfolgreichem Studiengangsabschluss führen?

Bei erfolgreichem Abschluss der eidg. Prüfung sind Sie berechtigt, den Titel «Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin mit eidg. Fachausweis» zu tragen. Nach dem Bestehen der KS-internen Prüfung erhalten Sie ein Diplom und dürfen den Titel «Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin KS» tragen.

Welche Anerkennung geniesst dieser Abschluss?

Die Wertermittlung einer Immobilie hat enorm an Bedeutung gewonnen, weshalb Fachspezialisten mit fundierten Aus- und Weiterbildungen in der Immobilienbewertung vermehrt nachgefragt sind.

Warum sollte ich diesen Studiengang bei den KS Kaderschulen absolvieren?

Fallstudien und Übungen bilden einen elementaren Bestandteil des Unterrichts. Gecoacht werden Sie dabei von didaktisch geschulten Dozierenden, die in den entsprechenden Bereichen Fachspezialisten sind. Im Vorfeld der eidg. Prüfung haben Sie die Möglichkeit, die KS-interne Prüfung im Schwierigkeitsgrad der eidg. Prüfung zu absolvieren. Die Klassen bestehen aus max. 24 Teilnehmenden.

Welche Kompetenzen erwerbe ich während des Studiums?

Sie erlangen die Fähigkeiten, anspruchsvolle Immobilienbewertungen für Einzelobjekte, aber auch die Bewertung ganzer Portfolios zu erarbeiten. Sie erweitern und vertiefen Ihre Handlungskompetenzen beim Bewerten von unbebauten und bebauten Grundstücken wie Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Geschäfts- bzw. Gewerbeliegenschaften und insbesondere von speziellen Objekten wie z. B. Stockwerkeigentum, Baurechte, Dienstbarkeiten usw.

Unter welcher Voraussetzung bin ich zum Studium zugelassen?

Zur eidg. Prüfung wird zugelassen, wer einen der nachfolgenden Ausweise besitzt: 1. Abschluss einer mind. dreijährigen Lehre oder Handelsdiplom; 2. Maturitätszeugnis; 3. Abschluss einer Höheren Fachschule, eines eidg. Fachausweises oder eines eidg. Diploms; 4. Hochschul- oder Fachhochschulabschluss. Zusätzlich sind zum Prüfungszeitpunkt mind. drei Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft vorzuweisen. Falls keine der oben erwähnten Ausweise erlangt wurden, sind mindestens fünft Jahre Berufspraxis in der Immobilienwirtschaft vorzuweisen.

Welche Prüfungsleistungen muss ich erbringen?

Die verschiedenen Prüfungen erfolgen mündlich sowie schriftlich anhand von Fallstudien. Die Prüfungsteile und -anforderungen sind in der Wegleitung zur eidg. Prüfung detailliert umschrieben.

Eröffnet mir dieser Abschluss einen Anschluss an weitere Bildungsgänge?

Wenn Sie Ihre Karriere im Immobilienbereich weiter vorantreiben möchten, bietet sich der/die eidg. dipl. Immobilien-Treuhänder/in an. Zur Ergänzung und Vertiefung Ihrer Handlungskompetenzen absolvieren Sie mit Vorteil einen unserer Nachdiplomstudiengänge.

Nächste Infoanlässe zu diesem Studiengang

Standort Koordinaten

KS Kaderschulen
Genfergasse 3
3011 Bern
Telefon: 031 380 13 02
Telefax: 031 380 13 14
infobe@kaderschulen.ch

Auf mapsearch.ch nachschlagen

Sie wollen mehr Informationen?

Gerne empfängt Sie der für diesen Lehrgang zuständige Produktmanager persönlich.

Ansprechperson:
Antje Neubauer,
Studiengangsverantwortliche


Telefon: 031 380 13 02

Nächste Infoanlässe zu diesem Studiengang

Standort Koordinaten

KS Kaderschulen
Murbacherstrasse 1
6003 Luzern
Telefon: 044 436 90 60
Telefax: 044 436 90 66
infolu@kaderschulen.ch

Auf mapsearch.ch nachschlagen

Sie wollen mehr Informationen?

Gerne empfängt Sie der für diesen Lehrgang zuständige Produktmanager persönlich.

Ansprechperson:
Christian G. Brunner, MAS real estate management/ MAS real estate valuation
Schulleiter


Telefon: 044 436 90 60

Nächste Infoanlässe zu diesem Studiengang

Standort Koordinaten

KS Kaderschulen
Oberer Graben 26
9000 St. Gallen
Telefon: 071 282 43 43
Telefax: -
info@kaderschulen.ch

Auf mapsearch.ch nachschlagen

Sie wollen mehr Informationen?

Gerne empfängt Sie der für diesen Lehrgang zuständige Produktmanager persönlich.

Ansprechperson:
Natasha Turnes,
Standortleitung St. Gallen


Telefon: 071 282 43 01

Nächste Infoanlässe zu diesem Studiengang

Standort Koordinaten

KS Kaderschulen
Hohlstrasse 535
8048 Zürich
Telefon: 044 436 90 60
Telefax: 044 436 90 66
infozh@kaderschulen.ch

Auf mapsearch.ch nachschlagen

Sie wollen mehr Informationen?

Gerne empfängt Sie der für diesen Lehrgang zuständige Produktmanager persönlich.

Ansprechperson:
Christian G. Brunner, MAS real estate management/ MAS real estate valuation
Schulleiter


Telefon: 044 436 90 69