Kantonsbeiträge Zürich

Ab Frühling 2014 kommen Studierende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz im Kanton Zürich während ihren Studiengängen "dipl. Betriebswirtschafter HF" und Ausbildungen für Fachausweise und eidg. Diplome in den Genuss von Kantonsbeiträgen. Grundlage dafür ist die Verordnung über die Finanzierung von Leistungen der Berufsbildung (VFin BBG: LS 413.312).

Wer hat Anspruch auf die Kantonsbeiträge?

Personen, welche bei Studienbeginn während zwei Jahren wohnhaft im Kanton Zürich sind, ohne gleichzeitig in Ausbildung gewesen zu sein1. Der Kanton Zürich bezeichnet dies als stipendienrechtlichen Wohnsitz (vgl. www.stipendien.zh.ch unter Formulare und Merkblätter: Merkblatt Stipendienrechtlicher Wohnsitz).

Wochenaufenthalter oder Studierende, welche erst während der Studienzeit 2 Jahre im Kanton Zürich wohnhaft sein werden, haben gemäss Kanton keinen Anspruch auf die Beiträge.

Wie muss ich vorgehen, um Kantonsbeiträge zu erhalten?

Um Kantonsbeiträge zu erhalten, müssen Sie folgende Formulare einreichen:

  • Aktuelle Wohnsitzbescheinigung der Gemeinde (es müssen mindestens 2 Jahre vor Studienbeginn nachgewiesen werden, bei mehreren Wohnorten im Kanton Zürich muss pro Wohnort eine Wohnsitzbescheinigung eingereicht werden)
  • Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes "Personalienblatt zur Bestimmung des zahlungspflichtigen Kantons" (dieses erhalten Sie nach Eingang Ihrer Anmeldung und der Zulassungsprüfung)

Sobald die von Ihnen eingereichten Unterlagen geprüft und vom Kanton gutgeheissen werden, haben Sie Anrecht auf das vergünstigte Studienhonorar gemäss dem Anmeldeformular.

Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

1 Unter "ohne gleichzeitig in Ausbildung gewesen zu sein" versteht der Kanton, dass Sie neben ihrer Erwerbstätigkeit nicht mehr als 1.5 Tage pro Woche eine Erstausbildung (z.B. Berufslehre oder gymnasiale Matura, ...) besucht haben. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie bitte direkt das Berufsbildungsamt des Kantons Zürich (http://www.mba.zh.ch)